Messgeräteeinsatz

Werden ergänzend oder unabhängig von den zuvor dargestellten Untersuchungen oder Gutachtenerstellungen spezielle Messgeräte zum Einsatz gebracht, so werden diese auf Grundlage nachfolgender Verrechnungssätze abgerechnet:

Datenlogger

Bereitstellen eines Datenloggers Zur Aufzeichnung der raumklimatischen Bedingungen für max. 7 Tage. Die Leistung beinhaltet das Aufstellen und Abbauen des Datenloggers, die Darstellung der Messergebnisse / Aufzeichnung anhand eines Messgraphen (Papier Ausdruck) sowie eine mündliche Erläuterung zu den Messergebnissen. 150,00 Euro
Einsatz eines weiteren Datenloggers am gleichen Objekt 55,00 Euro
Verlängerte Messperiode, je weitere 7 Tage und Datenlogger 25,00 Euro

Thermo- / Infrarotkamera

Einsatz im Bereich der Dichtigkeitsprüfung der Gebäudehülle, Leckageortung an Haustechnikinstallationen, Abbildung von Heizkreisläufen von Fussbodenheizungen etc. Die Leistung beinhaltet die Vor-Ort-Messung und mündliche Erläuterung der Messergebnisse durch den Ingenieur. Soweit eine schriftliche Stellungnahme zu den Untersuchungsergebnissen gewünscht wird, so kann diese auf Basis des Zeithonorars erbracht werden. 100,00 Euro

 

[Alle Preise verstehen sich exklusive Steuern, zzgl. Fahrtkostenpauschale]