Schadensgutachten

Um Folgeschäden und damit auch erhebliche Folgekosten zu vermeiden, ist bei Schäden an Bauwerken und Bauteilen ein rasches Handeln ein Muss. Es kann sich hierbei auch um Schäden an Versorgungseinrichtungen, wie Wasserleitungen, Abwasserleitungen, Fußbodenheizung etc., handeln.

Auch wenn die Gebäude versichert sind, sollten hohe Schäden vermieden werden, da der Versicherer bei jedem Schadensfall ein Kündigungsrecht hat. Bei einer Kündigung es es dann auch schwer, eine Folgeversicherung, zumindest zu annehmbaren Konditionen zu finden.

Für eine zielgerichtete und effiziente Schadensregulierung ist eine zuverlässige Analyse der Schadensursache unbedingte Voraussetzung. Eine fachmännische Begutachtung schafft hier Klarheit, damit die Schäden schnell und nachhaltung beseitigt werden. Wir setzen hier auch moderne Instrumente mit unterschiedlichen Messmethoden ein. Siehe hierzu auch das Kapitel "Messgeräteeinsatz". Bei Schimmelbefall wird es neben einer Bauteileuntersuchung meist notwendig, Daten hinsichtlich der Raumtemperatur und Raumfeuchte über einen längeren Zeitraum aufzuzeichnen und dann auszuwerten. Dies geschieht mit speziellen Geräten, den sog. Datenloggern - siehe hierzu auch das Kapitel "Langzeitmessung".

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch das Kapitel "Leckageortung".

Downloads